Chinesische Akupunktur

 

Die chinesische Medizin beruht auf der grundlegenden Erkenntnis, dass Gesundheit das Ergebnis des freien, kräftigen und harmonischen Energieflusses, des „Qi“ ist. Es gibt überall „Qi“ um uns herum, d. h. auch Pflanzen, Tiere, das Wetter, Jahreszeiten, die Lebenskraft in uns, etc. Alles ist im Fluss des „Qi“. Das „Qi“ fließt überall in unserem Körper in bestimmten Energieleitbahnen, den Meridianen. Meridiane sind mit Flüssen vergleichbar, welche die Akupunkturpunkte mit den inneren Organen und Geweben verbinden.

Auf den Meridianen befinden sich die Akupunkturpunkte, zu vergleichen mit energetischen Stationen, die durch die Nadelung stimuliert werden. Meist entstehen Krankheiten durch die Störung des harmonischen Fließens des „Qi“. Die Ursache für die Störung können innere Ursachen wie bspw. der emotionale Zustand oder äußere Ursachen wie Umweltfaktoren, Kälte, Nässe, Lebensbedingungen, Beruf, Familie etc. sein. Möglich Gründe sind auch angeborene konstitutionelle Schwächen. Mit dem Setzen von sehr dünnen Nadeln in genau definierte Akupunkturpunkte kann man direkt auf die dazugehörigen Organe und auf die Emotionen Einfluss nehmen. Das blockierte „Qi“ wird wieder zum Fließen gebracht, dadurch wird das energetische Ungleichgewicht reguliert.

Es gibt im Körper 12 Hauptleitbahnen, die paarig angelegt sind und unsere Organe versorgen. Weiterhin gibt es acht Sondermeridiane, die tiefsten Reservoire des Körpers und sämtliche kleine in sich geschlossene Meridiansysteme. Es sind weit über 350 Akupunkturpunkte, die in der Behandlung von verschiedenen Erkrankungen in Erwägung gezogen werden.

Durch altbewährte Punktkombinationen und vielseitiges Wissen über die Wirkung einzelner Punkte ist es möglich, einen großen Bereich an Krankheiten abzudecken und Leiden zu lindern.

Chinesische Akupunktur Praxis Berlin

Für besonders schmerzempfindliche Patienten verwende ich hauchdünne Nadeln oder ziehe nach Absprache mit dem Patienten die nadellose Akupunktur in Erwägung. Hierzu werden entweder Gold- oder Silberkügelchen auf die Akupunkturpunkte angebracht, oder auch spezielle Samenkörner mit hautfarbenem Pflaster aufgeklebt werden. Es können auch die Punkte lediglich durch Akupressur, d. h. mittels Fingerdruck und Reiben der Meridiane, stimuliert werden. Die nadellose Akupunktur steht der mit Nadeln praktizierten Akupunktur in Bezug auf die Behandlungseffizienz nicht nach. Sie hat ebenso eine starke Wirkung auf das gesamte energetische Meridiansystem.

Mehr zu Traditioneller Chinesischer Medizin und zu Chinesischer Akupunktur Berlin können Sie per Email anfordern.

Punktsicher Chinesische Akupunktur Praxis in Berlin

Menu